Quarantäne-Hochhaus

Gegen die Quarantäne-Langeweile: Balkonkonzerte an der Hildebrandstraße in Dresden

Das komplette Studentenwohnheim wurde nach dem Tod eines Mieters unter Quarantäne gestellt.

Das komplette Studentenwohnheim wurde nach dem Tod eines Mieters unter Quarantäne gestellt.

Dresden. Noch bis Dienstag befinden sich alle Bewohner des Studentenwohnheims an der Hildebrandstraße 7 in Quarantäne. Um den Quarantänierten die Zeit etwas leichter zu machen, werden am Samstagnachmittag mehrere 15-minütige Balkonkonzerte stattfinden. Organisiert hat die Aktion das Gesundheitsamt, spielen wird die Banda Communale.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich bin sehr froh, dass Banda Comunale unserer Bitte gefolgt ist und diese Unterstützung zugesagt hat. Damit wird nicht zuletzt eine große Solidarität ausgedrückt, denn natürlich ist die Situation vor Ort angespannt“, erklärt der Leiter des Dresdner Gesundheitsamtes Dr. Frank Bauer. „Natürlich sind wir der Bitte des Gesundheitsamtes gefolgt und organisieren vor Ort Balkonkonzerte. Mit ein paar Stücken wollen wir die Situation etwas auflockern und zur Entspannung beitragen“, ergänzt Michal Tomaszewski von der Band.

Die Polizei kontrolliert unterdessen weiter, ob die Quarantänebestimmungen von den Mietern auch eingehalten werden. Ein junger Mann, der in dem Haus an der Hildebrandstraße 7 wohnte, war am 1. Juni an Corona verstorben. Möglicherweise trug er eine besonders ansteckende Virusmutation in sich. Derzeit werden die PCR-Tests aller Bewohner ausgewertet.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken