Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Initiative „Leere Stühle“

Gastronomen wollen in Dresden mit schwarzen Geschenkpaketen mahnen

Die Stühle sind hochgestellt, Kneipen und Gaststätten geschlossen. (Symbolbild)

Die Stühle sind hochgestellt, Kneipen und Gaststätten geschlossen. (Symbolbild)

Dresden. Mit einer Geschenke-Aktion haben Gastwirte und Veranstalter in Dresden auf ihre schwierige Lage in der Corona-Krise aufmerksam gemacht. Die Initiative "Leere Stühle" hatte bundesweit zum Sammeln von schwarzen Geschenkpaketen aufgerufen. Nach Angaben der Veranstalter wurden am Freitag Hunderte Päckchen auf dem Dresdner Neumarkt abgegeben. Am Montag sollen sie in Dresden Bundestagsabgeordneten überreicht werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit der Aktion soll auf die aktuelle Situation in der Gastro- und Veranstaltungsbranche aufmerksam und an die schnelle Auszahlung der Novemberhilfen erinnert werden, erklärte die Sprecherin der Initiative, Kathleen Parma. Manche hätten bereit erste Auszahlen in Form von Abschlägen erhalten, andere wiederum seien seit zwei Monaten ohne Einkünfte, hieß es.

Die Bundesregierung hatte wegen des Teil-Lockdowns im November und Dezember für betroffene Firmen etwa in der Gastronomie Hilfen angekündigt, erstattet werden Umsatzausfälle.

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.