Bücherlotsen gesucht

Fünf Grundschulen bekommen neue Büchereien

Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) schmökert mit Schülern der 144. Grundschule in den Büchern der neuen Schulbibliothek.

Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) schmökert mit Schülern der 144. Grundschule in den Büchern der neuen Schulbibliothek.

Dresden. Kleine Bücherwürmer der Landeshauptstadt hatten Montagvormittag Grund zur Freude. Die Städtischen Bibliotheken haben fünf neue Grundschulbüchereien eröffnet. Damit ist das Projekt „Die Schulbibliothek – Mit Lese-Spaß zum Lernerfolg!“ in die zweite Runde gegangen. Seit Montag können nun die Schüler der 25. Grundschule (GS) an der Pohlandstraße, der 80. GS an der Oskar-Seyffert-Straße, der 90. GS an der Kleinlugaer Straße, der 144. GS an der Micktener Straße und der 147. GS an der Döbelner Straße kindgerechte Literatur ausleihen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dresdens Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) und die Projektkoordinatorin Katrin Forner enthüllten zusammen mit den Schülern der 144. GS die neuen Bücherregale. Die Städtischen Bibliotheken stellen den teilnehmenden Grundschulen einen Erstbestand von 400 Sachbüchern für Dritt- und Viertklässler zur Verfügung. Die technische Bearbeitung der Bestände haben erstmals vollständig Dresdner Buchhandlungen übernommen.

Noch zehn weitere Grundschulbibliotheken eröffnen

Das Projekt der städtischen Bibliotheken ist bereits im Oktober des vergangenen Jahres angelaufen, als die ersten fünf Grundschulbüchereien eröffnet wurden. Am 28. Mai und 3. September diesen Jahres werden jeweils weitere fünf Grundschulen jeweils ihre neue Bibliothek erhalten. Damit werden zukünftig rund 6000 Grundschülern insgesamt 20 Schulbibliotheken für die Nutzung bereit stehen. Der Stadtrat hat für die Umsetzung des Projekts finanzielle Mittel bereitgestellt und ab Juni eine dafür zuständige Personalstelle geschaffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ehrenamtliche Leselotsen gesucht

Ehrenamtliche Leselotsen unterstützen im Büchereialltag die Lehrer bei der Umsetzung der Öffnungszeiten und helfen den Kindern bei der Bücherausleihe. Auf Grund der großen Nachfrage durch weitere Schulen, die im aktuellen Projektzeitraum nicht berücksichtig werden konnten, wird der Stadtrat über eine Fortführung des Projekts 2019/2020 entscheiden.

Für die Betreuung der neuen Grundschulbüchereien suchen die Städtischen Bibliotheken noch weitere ehrenamtliche Leselotsen. Interessierte finden weitere Informationen auf der Homepage www.bibo-dresden.de unter dem Suchwort "Leselotsen" oder können sich über die E-Mail-Adresse schulbibliotheken@bibo-dresden.de an die Projektkoordinatorin wenden.

Von Tomke Giedigkeit

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen