Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Albertstadt

Frau in Dresden rassistisch beleidigt – Verdächtige in Klinik

Die Polizei ermittel nun zum Motiv.

Die Polizei ermittel nun zum Motiv.

Dresden.Am Dienstagabend war in Dresden eine Inderin von einer Fremden rassistisch beleidigt und geschlagen worden. Wie die Polizei mitteilt, steht mittlerweile eine 37 Jahre alte Russin im Verdacht, die Täterin zu sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehrere Zeugenhinweise hatten zu der Annahme geführt. Die Frau soll die zwei Jahre jüngere Inderin an der Königsbrücker Straße angesprochen haben. Neben den Beleidigungen versuchte sie auch, das Handy ihres Opfers zu rauben. Ein Mann mit Rollator geriet ebenfalls in den Fokus der Angreiferin. Ihm soll sie die Brille von der Nase genommen und sie auf die Straße geworfen haben.

Die Russin wurde noch in der Nacht zum Mittwoch in Gewahrsam genommen und zur Betreuung in eine medizinische Einrichtung gebracht. Zum Motiv wird noch ermittelt.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.