Fehlalarm

Feuerwehreinsatz in der Innenstadt: Viele Sirenen um nichts

36 Feuerwehrleute waren in der Innenstadt im Einsatz (Symbolbild).

36 Feuerwehrleute waren in der Innenstadt im Einsatz (Symbolbild).

Dresden. Blaulicht und Sirenen sah und hörte am Mittwochvormittag, wer in der Innenstadt unterwegs war. Ein Aufgebot an Feuerwehrwagen fuhr in Richtung Centrumgalerie. Grund war die Brandschutzanlage im Einkaufszentrum. Sie hatte fälschlicherweise einen Alarm ausgelöst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehrleute evakuieren in einem solchen Fall zunächst die Besucher, bis die Ursache für den Alarm gefunden ist, erklärt Michael Klahre, Sprecher der Feuerwehr Dresden. In diesem Fall fand sie sich ziemlich schnell: Der Grund waren Bauarbeiten, die aktuell in der Centrumgalerie im Gange sind. Die Feuerwehr rückte wieder ab und die Besucher konnten weitershoppen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Brandschutzanlage der Centrumgalerie einen Falschalarm auslöst. Dennoch: "Wir müssen grundsätzlich davon ausgehen, dass etwas Schlimmes ist, und es uns angucken", so Klahre. In einem Notfall wären sehr viele Menschen gleichzeitig in Gefahr, sodass ausreichend Helfer gebraucht werden. "Wenn dann nichts vorliegt, sind wir auch schnell wieder weg." Trotz Fehlalarm waren daher insgesamt 36 Einsatzkräfte der Wachen Altstadt, Löbtau und Albertstadt unterwegs.

Von lg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen