Neuer Bauabschnitt

Fernwärmeerschließung in Pieschen geht in die nächste Runde

So sieht es aus wenn neue Fernwärmeleitungen verlegt werden: Die Baustelle  Oskarstraße  im Juli 2018.

So sieht es aus wenn neue Fernwärmeleitungen verlegt werden: Die Baustelle Oskarstraße im Juli 2018.

Dresden. Bereits im vergangenen Jahr beendete die Drewag den Bau von Fernwärme- und Trinkwasserleitungen in der Markusstraße. Am Montag, 28. Januar, beginnt der zweite Bauabschnitt der Fernwärmesschließung in Pieschen, der zugunsten einer neuen Fernwärmetrasse in der Rehefelder Straße im letzten Sommer nach hinten verschoben wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der nun beginnende Bauabschnitt erstreckt sich in der Robert-Matzke-Straße von der Kreuzung Markusstraße bis zum Kreuzungsbereich Leisniger Platz. Dabei werden Fernwärmeverteilleitungen mit einer Gesamtlänge von 310 Metern verlegt sowie mehrere neue Fernwärmehausanschlüsse errichtet. Parallel wird die Trinkwasserleitung auf einer Länge von rund 270 Metern ausgewechselt und eine neue Stromtrasse gebaut.

Während der Arbeiten kommt es in der Robert-Matzke-Straße abschnittsweise zur Vollsperrung. Bis zum dritten Quartal des Jahres, sprich zwischen dem 1. Juli und 30. September, sollen die Arbeiten laut Drewag abgeschlossen werden. Für den Ausbau investiert die Dresdner Stadtwerke insgesamt rund 765.000 Euro.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen