Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Krenkelstraße

Falscher Zebrastreifen in Dresden-Striesen gemalt – Zwei Verdächtige gestellt

Der selbst gemachte Zebrastreifen an der Kreischaer Straße wurde von der Stadt überklebt. Inzwischen sind sowohl die Kreuze als auch der Streifen selbst verschwunden.

Der selbst gemachte Zebrastreifen an der Kreischaer Straße wurde von der Stadt überklebt. Inzwischen sind sowohl die Kreuze als auch der Streifen selbst verschwunden.

Dresden.Die Krenkelstraße in Dresden-Striesen ziert seit Donnerstagnacht ein falscher Zebrastreifen. Zeugen hatten eine Gruppe beobachtet, wie sie den Fake-Fußgängerüberweg auf die Fahrbahn malte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die alarmierte Polizei kontrollierte ganz in der Nähe im Großen Garten etwas später zwei Fahrradfahrer. Einer der beiden hatte frische Farbflecken auf der Hose und mehrere Farbdosen und Schablonen im Rucksack dabei. Gegen den 28-Jährigen und seinen 22 Jahre alten Begleiter wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung ermittelt.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art in Dresden. Im Mai zierte ein illegaler Zebrastreifen die Kreischaer Straße in Strehlen. Damals hatte das Straßen- und Tiefbauamt den illegalen Überweg mit gelben Folien-Kreuzen überkleben lassen. Mittlerweile ist von der Aktion nichts mehr zu sehen.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.