Getriebeschaden der Autofähre

Fährstelle Niederpoyritz für Autos außer Betrieb

Bereits im März musste die Autofähre zwischen Kleinzschachwitz und Pillnitz wegen Treibeis auf der Elbe pausieren.

Bereits im März musste die Autofähre zwischen Kleinzschachwitz und Pillnitz wegen Treibeis auf der Elbe pausieren.

Dresden. Die Fährstelle Niederpoyritz der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) ist seit Freitagvormittag, 30. November, außer Betrieb. Grund der Einschränkung ist ein Getriebeschaden an einem der beiden Schottel-Antriebe der Autofähre, wie die DVB mitteilen. Da gleichzeitig auch die Personenfähre „Johanna“ einen Schaden am Zylinderkopf des Motors hat und die ältere Fähre „Erna“ wegen des immer noch sehr niedrigen Wasserstandes nicht überholen kann, wird die Fährstelle Tolkewitz – Niederpoyritz für das bevorstehende erste Adventswochenende außer Betrieb genommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Laufe des Freitagnachmittags wird die Fähre „Elbflorenz“ von der Fährstelle Tolkewitz–Niederpoyritz nach Kleinzschachwitz überführt und übernimmt ersatzweise die Personenbeförderung zwischen Pillnitz und Kleinzschachwitz. Autos hingegen können am Wochenende nicht wie gewöhnlich mit der Fähre übersetzen. Am Wochenende jedoch wird das nötige und bereits bestellte Ersatzteil in Dresden erwartet, teilen die DVB in einer Medieninformation mit.

Von DNN

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken