Newsletter „DNN Update“

Es kommt Bewegung in den Dresdner Machtpoker

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

endlich kommt Bewegung in den Machtpoker um die Besetzung der Bürgermeisterämter. Aber anders als erwartet: Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) will drei seiner Ex-Bürgermeister aus vier Aufsichtsräten städtischer Unternehmen abberufen. In zwei Aufsichtsräten will Hilbert selbst den Vorsitz übernehmen, in die anderen beiden seine verbliebenen Bürgermeister Jan Donhauser (CDU) und Stephan Kühn (Grüne) schicken.

Der Oberbürgermeister am Podium und sein Stadtrat – eine schwierige Verbindung.

Der Oberbürgermeister am Podium und sein Stadtrat – eine schwierige Verbindung.

Der Stadtrat muss den Personalien zustimmen und alle fragen sich: Warum gerade jetzt? Was, wenn einer oder mehrere der Ex-Bürgermeister wieder gewählt werden sollten? Kehren sie dann in die Aufsichtsräte zurück? Sucht der OB etwa die offene Konfrontation? Offenbar nicht. Für heute hat Hilbert die Vorsitzenden von sieben Fraktionen zu einem Gespräch über das weitere Vorgehen bei den Beigeordnetenwahlen an seinen Tisch eingeladen. Da kann er ja dann gleich erklären, was es mit den Aufsichtsräten auf sich hat. Jetzt lesen

 

Zitat des Tages

Wir sind ausgesprochen froh, dass wir unsere Spitzenposition über die Zwangspause hinweg verteidigen konnten.

Robert Franke

Amtsleiter der Wirtschaftsförderung Dresden, über den von Travelbook-Nutzern zum schönsten Weihnachtsmarkt Deutschlands gewählten Striezelmarkt

Die Corona-Nachrichten

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Corona-Zahlen: Unser Überblick für Dresden und Sachsen - Wie viele Menschen sind in Dresden und Sachsen mit Corona infiziert? Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen für Ihre Region – laufend aktualisiert. Jetzt lesen

Corona in Dresden: Die Situation bleibt übersichtlich: Dresden bleibt von großen Corona-Ausbrüchen verschont. Die Infektionszahlen sind niedrig, die Inzidenz sinkt von Tag zu Tag. Jetzt lesen

Nach Jahren der Massenlockdowns: China verabschiedet sich von Null Covid: Mit einem Zehn-Punkte-Plan verabschiedet sich die Volksrepublik von ihren rigiden Corona-Maßnahmen. Die Öffnung des Landes scheint unwiderruflich – und kommt doch zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Jetzt lesen

Angepasste Corona-Impfstoffe auch für Erstimpfung gut: Angepasste Corona-Impfstoffe sind nach Angaben der Europäischen Arzneimittelbehörde auch für Erstimpfungen gut. Ob sie für die Basisimpfung verwendet werden, entscheidet jetzt jedes EU-Land selbst. Jetzt lesen

 

Dresden und die Region

Weihnachtlicher Lichterglanz: Der 588. Striezelmarkt zu seiner Eröffnung am 23. November.

Weihnachtlicher Lichterglanz: Der 588. Striezelmarkt zu seiner Eröffnung am 23. November.

Ausgezeichnet: Dresdner Striezelmarkt ist laut Reisemagazin Travelbook der schönste Weihnachtsmarkt Deutschlands

Der schönste Weihnachtsmarkt ist und bleibt der Striezelmarkt in Dresden: Das haben auch 2022 die Leserinnen und Leser des Online-Reisemagazins Travelbook entschieden. 25.000 Menschen beteiligten sich an der Abstimmung. Jetzt lesen

Unsere Leseempfehlungen

 

Die DNN verlosen Wandkalender

Entdecken Sie wunderbare Stadtansichten mit dem Dresden-Kalender von DDpix (30 x 42 cm; 24,95 Euro; www.ddpix.de). Als Bonus gibt es den Tischkalender „Dresden und Umgebung“ (12 x 18,5 cm; 14,95 Euro) dazu. Fünf Sets sind zu gewinnen. Stichwort: „DDpix“.

Historische Fotos aus vergangenen Zeiten, perfekt inszenierte Architekturaufnahmen aus Dresden oder auch Zeichnungen aus der Region: Auch in diesem Jahr verlosen wir die schönsten Kalender für 2023. (Klick aufs Bild)

 

Aus unserem Netzwerk

Bei einer Razzia gegen sogenannte „Reichsbürger“ führen vermummte Polizisten, Heinrich XIII. Prinz Reuß (M.) zu einem Polizeifahrzeug. Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwochmorgen mehrere Menschen aus der sogenannten Reichsbürgerszene im Zuge einer Razzia festnehmen lassen.

Bei einer Razzia gegen sogenannte „Reichsbürger“ führen vermummte Polizisten, Heinrich XIII. Prinz Reuß (M.) zu einem Polizeifahrzeug. Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwochmorgen mehrere Menschen aus der sogenannten Reichsbürgerszene im Zuge einer Razzia festnehmen lassen.

Heinrich XIII. P. R.: Er sollte nach Umsturz Deutschlands neues Staatsoberhaupt werden

Über den Adeligen Heinrich XIII. P. R. ist schon lange bekannt, dass er sich als eine der führenden Personen in der „Reichsbürger“-Szene etabliert hat. Jetzt soll er mit weiteren Personen den Umsturz in Deutschland geplant haben – um sich dann als neuen Regierungschef zu installieren. Jetzt lesen

 

Termine des Tages

14 Uhr: Wunschzettelaktion startet - Die Seniorenvertreter bei Sigus e.V. rufen Dresdner dazu auf, ihre Wünsche zum Thema Pflege einzusenden. Danach sollen die Wünsche an die Politik gehen.

15 Uhr: Richtfest für Waldorfschule - An der Heinrich-Mann-Straße 40 in Niedersedlitz errichtet die freie Schule einen Neubau.

18.15 Uhr: Stadtratssitzung in Freital - Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen unter anderem ein Beschluss zur Umsetzung des Bauvorhabens „Hochwasserrückhaltebecken Breiter Grund am Wohngebiet Bergstraße in Freital-Deuben“, die Neufassung der Hauptsatzung der Großen Kreisstadt Freital, Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2023 soeie die Änderung der Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung der Stadt Freital. Ort: Ratssaal des Rathauses Freital-Potschappel, Dresdner Straße 56

 

Was heute wichtig wird

Blick über die Abraumhalden im Braunkohletagebau Welzow-Süd der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG). Im Hintergrund steigt Wasserdampf aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes Schwarze Pumpe.

Blick über die Abraumhalden im Braunkohletagebau Welzow-Süd der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG). Im Hintergrund steigt Wasserdampf aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes Schwarze Pumpe.

Bundesumweltministerin Steffi Lemke, Bundesfinanzminister Christian Lindner und die Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (Sachsen), Bodo Rarnelow (Thüringen), Dietmar Woidke (Brandenburg) sowie Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt) unterzeichnen das neue Bund-Länder-Verwaltungsabkommen über die Finanzierung der Braunkohlesanierung 2023 bis 2027.

 

Gewusst wie – die Tipps für den Tag

 

Und dann waren da noch ...

Auf der Luxus-Insel Sindalah sollen Reisende ab 2024 Urlaub machen können.
Foto: NEOM Company

Auf der Luxus-Insel Sindalah sollen Reisende ab 2024 Urlaub machen können. Foto: NEOM Company

... Pläne für eine riesige Luxus-Urlaubsinsel

Saudi-Arabien plant, im internationalen Tourismus in Zukunft eine große Rolle zu spielen. Die luxuriöse Insel Sindalah soll dann ein Ziel von Reisenden werden – auch ein gigantischer Flughafen wird geplant. Jetzt lesen

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag

Ihr Thomas Baumann-Hartwig

DNN-Chefreporter

 

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Dirk Birgel: d.birgel@dnn.de

Und wenn Sie unseren Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie das hier tun: www.dnn.de/newsletter/

 

Hier geht‘s zur DNN-App

Exklusive News, Hintergründe und Meinungen immer schnell und rund um die Uhr!

iOS: Die DNN-App im App Store

Android: Die DNN-App bei Google Play

Hier geht's zum E-Paper der DNN

Die Zeitung von morgen schon am Abend lesen (Aktualisierung am Morgen) und mehrere Ausgaben handlich immer dabei.

iOS: Das E-Paper der DNN im App Store

Android: Das E-Paper der DNN bei Google Play

Verwandte Themen

Letzte Meldungen