Messerattacke

Erneut blutiger Streit auf dem Amalie-Dietrich-Platz in Gorbitz

Symbolbild

Symbolbild

Dresden. Auf dem Amalie-Dietrich-Platz in Gorbitz ist es am Mittwochabend erneut zu einem blutigen Streit gekommen. Bei einer Auseinandersetzung zwischen etwa 15 Männern aus Eritrea und Syrien ist ein 22-Jähriger niedergestochen und schwer verletzt worden. Warum die Situation eskalierte, ist derzeit noch unklar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Polizei mitteilt, waren am Mittwochabend kurz vor 23 Uhr die Eritreer und Syrier aneinandergeraten. In der Folge zückte ein 28-Jähriger aus Eritrea ein Messer und stach damit auf einen 22-jährigen Syrer ein. Der junge Mann erlitt dabei schwere Verletzungen, alarmierte Rettungskräfte mussten ihn in ein Krankenhaus bringen.

Die herbeigeeilten Polizisten stellten vor Ort die Personalien der an dem blutigen Streit beteiligten Männer fest. Der 28-Jährige Angreifer wurde festgenommen, ihm wird nun schwere Körperverletzung vorgeworfen. Der Mann hatte zuvor reichlich Alkohol getrunken, ein Test ergab den Wert von 1,44 Promille.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun zu den Hintergründen des Streits – und hofft dabei auch auf Hinweise von Zeugen. Wer die Auseinandersetzung beobachtet hat und Angaben zum Ablauf der Tat machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0351/ 483 22 33 bei den Ermittlern zu melden. Bereits in den vergangenen Wochen hatte es auf dem Amalie-Dietrich-Platz immer wieder Auseinandersetzungen gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von seko

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken