Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Pegelstand

Elbe lässt sich mal wieder in Dresden blicken

Grüne Elbwiesen, ein volles Flussbett – auf diesen Anblick mussten Dresdner 2018 die meiste Zeit verzichten.

Grüne Elbwiesen, ein volles Flussbett – auf diesen Anblick mussten Dresdner 2018 die meiste Zeit verzichten.

Dresden.Das ganze Jahr hat sie gefehlt, in den letzten Tagen von 2018 aber präsentiert sich die Elbe in Dresden mal wieder als vorzeigbarer Fluss.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zwar ist ein Pegelstand von derzeit reichlich eineinhalb Metern immer noch ein paar Zentimeter von den 1,75 Metern entfernt, die die Landestalsperrenverwaltung als den mittleren Wasserstand in der Landeshauptstadt ausweist. Aber die Regenfälle der letzten Tage haben dafür gesorgt, dass die Elbwiesen so grün aussehen wie lange nicht und die seit Monaten wie wüst liegende Rinne in der Mitte der Stadt nun wieder einigermaßen mit Wasser gefüllt ist.

Da Sachsens Gewässerhüter die Pegel in Kürze wieder fallen sehen, hilft fürs persönliche Überzeugen wohl nur ein Elbspaziergang.

Von uh

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.