Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball

Dynamo-Fans versuchen in Duisburg Eingangskontrolle zu durchbrechen

Dynamo-Fans im Stadion (Archivbild). Dresden-Anhänger benehmen sich nicht immer vorbildlich.

Dynamo-Fans im Stadion (Archivbild). Dresden-Anhänger benehmen sich nicht immer vorbildlich.

Dusiburg/Dresden.So erfreulich der Sieg Dynamo Dresdens am Sonntag beim MSV Duisburg auch war: Erneut sorgten Fans des Vereins für Negativschlagzeilen. Wie die Polizei Duisburg meldet, versuchten rund 200 angereiste Dynamo-Anhänger, am Eingang durchzubrechen und so die Kontrollen zu umgehen. Die Beamten setzten Pfefferspray und Einsatzmehrzweckstöcke ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Identität der Randalierer wurde festgestellt. Danach mussten alle den Heimweg antreten, ohne das Spiel sehen zu können. Friedliche Gästefans hingegen gelangten erst mit Verspätung ins Stadion. Ernsthaft verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Der Sanitätsdienst hatte aber zu tun, den Menschen das Pfefferspray aus den Augen zu spülen.

Die Polizei ermittelt zum einen wegen schwerem Landfriedensbruch. Gegen einen Fan, der einen Ordner getreten hat, wird außerdem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.