Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Keiner stapelt besser

Dresdner Thomas Kisten triumphiert bei den Meisterschaften der Gabelstaplerfahrer

Gefragter Gesprächspartner: Thomas Kirsten gewinnt beim Stapler-Cup.

Gefragter Gesprächspartner: Thomas Kirsten gewinnt beim Stapler-Cup.

dresden.Der Dresdner Thomas Kirsten von der Saxonia Baustoffe GmbH ist Deutschlands bester Gabelstaplerfahrer. Zum dritten Mal trat der 35-Jährige an diesem Wochenende bei den Meisterschaften an. Nach guten Ergebnissen in den vergangenen Jahren setzte er sich dieses Mal gegen seine 75 Mitstreiter durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Endrunde mussten Kirsten und zwei Konkurrenten mit ihren Staplern einen sieben Meter hohen Turm aus Schaumstoff-Elementen und Gummibällen errichten und sicher ans Ziel bringen. Beide Gegner schienen klar im Vormarsch, bis deren Türme auf den letzten Zentimetern von den Gabeln stürzten. Ruhig und besonnen konnte Kirsten so mit 0,2 Sekunden Vorsprung zum ersten Meistertitel fahren. Sein Ziel, über die K.-o.-Runden hinaus zu kommen, hat der Staplerfahrer mit diesem Triumph mehr als erreicht.

Kirsten selbst beschreibt seinen Sieg als den „Obermegaknaller“. „Das war schon immer ein Wunsch, der nun in Erfüllung gegangen ist“, sagt der frischgebackene Deutsche Meister. „Dabei waren alle, die mitgekommen waren, aufgeregter, als ich selbst“, sagt Kirsten und lacht. „Überhaupt bis ins Finale gekommen zu sein, war für mich schon toll – ich hätte mich auch über den 3. Platz gefreut. Deswegen bin ich ganz locker dran gegangen, mit Ruhe und Sorgfalt.“ Anscheinend war das letztendlich die Siegesformel für den Dresdner.

Von as

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.