Forschung


Dresdner Regenerationsforscher reparieren Gedächtnisprobleme bei Mäusen

Neurale Stammzellen und künstlich erzeugte Neuronen (grün) vernetzten sich im Hippocampus genannten Gehirnareal einer Maus mit reifen Zellen (rot). Dadurch gewinnen die alten Mäuse Fähigkeiten zurück, flexibel wie junge Mäuse zu navigieren und sich an mehr Details zu erinnern.

Neurale Stammzellen und künstlich erzeugte Neuronen (grün) vernetzten sich im Hippocampus genannten Gehirnareal einer Maus mit reifen Zellen (rot). Dadurch gewinnen die alten Mäuse Fähigkeiten zurück, flexibel wie junge Mäuse zu navigieren und sich an mehr Details zu erinnern.

Loading...

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen