Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bewaffneter Überfall

Dresdner Polizei fahndet nach Tankstellen-Räuberin

Die Frau während eines Tankstellenüberfalls.

Die Frau während eines Tankstellenüberfalls.

Dresden.Die Polizei fahndet nun öffentlich nach der Frau, die seit Sonntag drei Tankstellen im Stadtgebiet überfallen haben soll. Die schlanke, stets dunkel gekleidete Räuberin hatte zuerst am Sonntagabend in der Esso-Tankstelle an der Leipziger Straße zugeschlagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Dienstagabend wurde die Total-Tankstelle an der Wiener Straße ausgeraubt.

Am Donnerstagabend traf es erneut die Esso. Das Vorgehen war stets dasselbe: Die Frau bedrohte den oder die Angestellten mit einer Pistole und forderte Bargeld. Sie entkam jedes Mal mit einem niedrigen dreistelligen Betrag. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben erfolglos.

Zweimal ausgeraubt: Die Essotankstelle Leipziger Straße

Zweimal ausgeraubt: Die Essotankstelle Leipziger Straße

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen mitteilte, wird vorerst keine Sonderkommission eingerichtet. Aber die Polizei veröffentlichte ein Foto der Frau, aufgenommen mit einer Überwachungskamera. Sie wird von allen Zeugen übereinstimmend als etwa 1,70 Meter groß und schlank bis hager beschrieben. Sie trug jeweils dunkle Kleider.

Hinweise zu der Gesuchten und andere Beobachtungen, die im Zusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

Von dpa/fkä

Mehr aus Dresden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.