Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kreuzkirche

Dresdner Kreuzchor singt am Sonnabend wieder bei Vesper

Die Kreuzkirche Dresden.

Die Kreuzkirche Dresden.

Dresden. Die Mitglieder des Dresdner Kreuzchores gestalten am Sonnabend wieder eine Vesper gemeinsam. Allerdings dürfen die Sänger wegen der Coronavirus-Pandemie nur in ihren jeweiligen Klassenverbünden auftreten. Auf diese Weise proben sie auch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für diese Vesper voller Aufbruchsstimmung für den Chor haben Kreuzkantor Roderich Kreile, Chordirigent Wolfgang Behrend und die drei Chorpräfekten Nikolai Skoda, Samuel Maschke und Karl Pohlandt Werke aus dem Repertoire ausgesucht. Darunter sind Stücke wie „Hebe deine Augen auf“ von Felix Mendelssohn Bartholdy und „Es ist das Heil uns kommen her“ von Hugo Distler sowie von Charles Gounod, Nikolai Rimski-Korsakow, Josef Gabriel Rheinberger u.a. Kreuzorganist Holger Gehring spielt den Pfingsthymnus „Veni Creator Spiritus“ in einer Komposition von Nicolas de Grigny. Die Liturgie gestaltet Pfarrer Holger Milkau.

Von sf

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.