Einsätze

Dresdner Feuerwehr rettet Hund und Reh

Feuerwehr Symbol

Feuerwehr Symbol

Dresden. Dresdens Feuerwehrleute hatten am Mittwoch einmal mehr tierische Einsätze zu bestreiten. Kurz nach Mittag rückten Einsatzkräfte an die Katzsteinstraße in Leubnitz-Neuostra aus. Dort hatte sich ein Hund durch ein Dachfenster nach draußen gemogelt und stand in fünf Metern Höhe auf dem Dach an einem Schneefang. Die Kameraden holten das unverletzte Tier herunter, brachten es in die Wohnung und schlossen vorsichtshalber das Fenster. Die Besitzer trafen erst im Verlauf des Einsatzes ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am späten Abend ging die Fahrt an die Dorfstraße in Cossebaude. Dort hatte sich ein junger Rehbock mit den Hörnern in einem Weidezaun verfangen. Beim Versuch, sich zu befreien, hatte das Tier den Zaun bereits einige Meter aus der Verankerungen gerissen – erfolglos. Die Feuerwehrleute befreiten den Bock, der unverzüglich die Flucht ergriff.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken