Stadtbegrünung

Mehr Schatten: Dresdner Altmarkt erhält Trompetenbäume

Die ersten zehn von insgesamt 20 Trompetenbäumen kommen gerade am Altmarkt in die Erde.

Die ersten zehn von insgesamt 20 Trompetenbäumen kommen gerade am Altmarkt in die Erde.

Dresden. Die ersten Trompetenbäume wurden jetzt an der Westseite des Altmarktes aufgestellt. Über den Altmarkt hinaus reichen die Einpflanzungen bis in die Seestraße auf Höhe des ehemaligen Café Prags hinein. Sechs Meter ragen sie in die Höhe. Zehn wurden jetzt aufgestellt, je fünf weitere Bäume kommen Anfang Oktober und im nächsten Frühjahr dazu. Die Stadt erhofft sich so im Rahmen der Umgestaltung des Altmarktes Schattenspender zu schaffen und das Innenstadtklima zu verbessern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Tiefbau, Plattenverlegung und Pflege der Bäume rechnet die Stadt mit rund 223.000 Euro. Weitere Begrünung am Altmarkt plant Dresden nicht.

Lesen Sie auch

Im Vorfeld hatte es politische Diskussionen um die Neugestaltung des Altmarktes gegeben. Nun wird das alte Pflaster mit rutschfestem, barrierefreiem Pflaster ersetzt. Außerdem erneuern die Bauarbeiter die Strom- und Glasfaserkabel, Gas-, Trinkwasser-, Abwasser-, und Entwässerungsleitungen sowie die Straßenbeleuchtung. Schon seit April 2022 sind die Bauarbeiten im Gange. Die Kosten schätzt die Landeshauptstadt auf rund elf Millionen Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Elisabeth Marx

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen