Zeugenaufruf

Reizgasangriff in Dresden: Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen?

Nach einem Reizgasangriff musste eine Frau ambulant versorgt werden (Symbolbild).

Nach einem Reizgasangriff musste eine Frau ambulant versorgt werden (Symbolbild).

Dresden. Am späten Montagabend ist eine Autofahrerin von einem Mann mit Reizgas besprüht worden. Die 48-Jährige und der Täter waren auf dem Parkplatz an der Straße Weißiger Bach in einen Streit geraten. Als sie wenige Zeit später an einer Straßenmündung erneut aufeinandertrafen, sprühte der Mann ihr plötzlich Reizgas ins Gesicht. Danach floh er. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Täter war circa 40 Jahre alt und von normaler Statur. Er hatte dunkle schüttere Haare und einen Bart. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und fragt: Wer kann Angaben zu dem Mann oder der Straftat machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter 0351/483 22 33 entgegen.

Von cs

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken