Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sozialwohnungen

Dresden vergibt WBS-Scheine für neue Wohnungen

Symbolbild: Wohnungsbau.

Symbolbild: Wohnungsbau.

Dresden. Ab dem 3, Januar können Dresdner mit geringem Einkommen beim Sozialamt den neuen Wohnberechtigungsschein Typ „gMW“ beantragen. Dieser ist für neue oder modernisierte Sozialwohnungen nötig, die auf der Grundlage der „Richtlinie gebundener Mietwohnraum“ basieren. Die ersten neuen Sozialwohnungen in Dresden werden im zweiten Halbjahr 2019 fertiggestellt. Die städtische Wohnungsbauförderstelle hat bislang insgesamt sechs Projekte mit 142 Wohnungen und mit einem Fördervolumen von rund sechs Millionen Euro bestätigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Aktuell zum Beispiel für ein Wohngebäude an der Ulmenstraße in Leuben mit 22 Einheiten und für 48 Wohnungen am Nickerner Weg. Bis 2022 will die städtische Wohnungsbaugesellschaft Wohnen in Dresden (WiD) insgesamt rund 800 Wohnungen errichten.

Für die Entscheidung, wer Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein (WBS) hat, entscheidet maßgeblich das Haushaltseinkommen. Für Singles beträgt die Obergrenze 13 800 Euro pro Jahr, für Zwei-Personen-Haushalte liegt die Grenze bei 20 700 Euro gemeinsames Einkommen. Für jede weitere zum Haushalt gehörende Person erhöhte sich die Einkommensgrenze um 4715 Euro pro Jahr. Anspruch auf den WBS haben nur Personen mit einem dauerhaften Wohnsitz in der Landeshauptstadt.

„Bei diesen Wohnungen handelt es sich um geförderten Wohnraum mit einer vereinbarten Mietpreis- und Belegungsbindung“, erklärt Gabriela Scholz, Amtsleiterin des Dresdner Sozialamts. „Im Mittelpunkt des sächsischen Förderprogramms stehen soziale Belange. Bevorzugt werden unter anderem Haushalte mit Kindern, Behinderte oder Senioren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ausstellung des WBS kostet 7,50. Für Menschen mit Dresden-Pass ist er kostenlos. Das Antragsformular ist im Netz unter www.dresden.de/wohnberechtigungsschein, im Sozialamt an der Junghansstraße 2 oder in den Bürgerbüros erhältlich. Telefonische Infos sind unter der Nummer 488 12 90 möglich.

Von tg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen