Feuerwehreinsatz

Dresden: Umgestürzter Baukran sorgt für Großaufgebot an Rettungskräften

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle im Bereich der Ferdinandstraße weiträumig ab.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle im Bereich der Ferdinandstraße weiträumig ab.

Dresden. Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einem umgestürzten Baukran am Ferdinandplatz gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache kippte der knapp 50 Meter große Kran um und fiel dabei auf ein Wohngebäude. Teile des Baukrans sowie Trümmerteile liegen an dem gesamten Gebäude entlang im Bereich hinter dem Rundkino.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ersten Angaben zufolge wurden keine Personen verletzt – jedoch sind acht Wohnungen nun nicht mehr nutzbar, wie ein Polizeisprecher am Abend mitteilte. Die Mieter wurden anderswo untergebracht. Der Kran habe Wände beschädigt, Scheiben seien zu Bruch gegangen.

Die Feuerwehr war mit 50 Einsatzkräften aller Berufsfeuerwehrwachen vor Ort. Die Bergung sei schwierig und dauere noch, Der Kran müsse demontiert werden.Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.