Schlägerei

Bei Demonstration in Dresden: Streit um Russlandfahne eskaliert

Am Montag ist es am Rande einer Versammlung unter dem Motto „Dresden vereint“, bei der die Teilnehmer regelmäßig unter anderem gegen die Corona-Politik demonstrieren, zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Am Montag ist es am Rande einer Versammlung unter dem Motto „Dresden vereint“, bei der die Teilnehmer regelmäßig unter anderem gegen die Corona-Politik demonstrieren, zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Dresden. Am Montag ist es am Rande einer Versammlung unter dem Motto „Dresden vereint“, bei der die Teilnehmer regelmäßig unter anderem gegen die Corona-Politik demonstrieren, zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Teil der Versammlungsteilnehmer lieferte sich zunächst auf dem Postplatz ein Wortgefecht mit Umstehenden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ging es dabei um eine Russlandfahne, die einer der Teilnehmer mitführte. Ein 24-jähriger Ukrainer schlug daraufhin einen Demonstranten, der seinerseits zurückschlug.Der Ukrainer wurde verletzt, lief davon und konnte später im Umfeld gestellt werden. Er und ein Begleiter versuchten zunächst, sich den polizeilichen Maßnahmen zu widersetzen, verletzt wurde dabei aber niemand. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gegen den 24-Jährigen.

Von bw

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen