Haftbefehl beantragt

Streit eskaliert: Drei Verletzte nach Messerangriff in Dresden

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen 32-jährigen Türken wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen 32-jährigen Türken wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Dresden. Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen 32-jährigen Türken wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Der Mann war am Montagabend auf der Bernhardtstraße in der Südvorstadt mit zwei 24-jährigen Irakern in Streit geraten. Dabei zog er ein Messer und griff die beiden an, wobei alle drei Männer verletzt wurden. Anschließend liefen die beiden Iraker davon.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alarmierte Polizisten konnten den 32-Jährigen noch vor Ort stellen und nahmen ihn vorläufig fest. Die beiden 24-Jährigen wandten sich kurz darauf an die Polizei. Diese ermittelt nun zu den Hintergründen der Auseinandersetzung. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Haftbefehl beantragt.

Von bw

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen