Widerstand gegen Polizeibeamte

Roller-Fahrer nach Verfolgungsfahrt durch Dresden-Gorbitz gestellt

Nachdem die Polizei einen jungen Roller-Fahrer kontrollieren wollte, beschleunigte dieser und lieferte sich eine Verfolgungsfahrt mit ihnen (Symbolbild).

Nachdem die Polizei einen jungen Roller-Fahrer kontrollieren wollte, beschleunigte dieser und lieferte sich eine Verfolgungsfahrt mit ihnen (Symbolbild).

Dresden. Polizeibeamte haben am Sonntagabend einen 18-Jährigen gestellt, der versucht hatte, sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Der Mann war mit einem 19-jährigen Mitfahrer auf einem Spin-Motorroller auf der Harthaer Straße unterwegs und bog in die Lise-Meitner-Straße ein. Dabei trafen sie auf eine Streifenwagenbesatzung, die die beiden kontrollierten wollten. Daraufhin beschleunigte der 18-Jährige und fuhr auf den Fußweg in Richtung Gompitzer Straße. Anschließend floh er über die Sanddornstraße in Richtung des Einkaufscenters an der Harthaer Straße. Dort fuhr er in eine Hecke und beide Männer stürzten vom Roller.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizeiangaben versuchten sie anschließend noch zu Fuß zu fliehen, konnten aber von den Beamten gestellt werden. Dabei versuchte sich der 18-Jährige zu widersetzen und schlug nach einem Polizisten, ohne ihn zu verletzen. Gegen den Mann wird nun wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamten ermittelt.

Von cs

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.