Dresden-Friedrichstadt

Raser nach Verfolgungsfahrt geschnappt

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden. Der Polizei in Dresden ist am späten Sonnabend ein Raser ins Netz gegangen, der an einem Rennen teilgenommen haben soll und sich zudem äußerst aggressiv gegenüber den Beamten verhalten hat. Wie die Polizeidirektion mitteilt, sollte der 46-Jährige kontrolliert werden, weil er zu schnell unterwegs war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Statt anzuhalten, gab der Mann Gas. Nach einer Verfolgungsfahrt über mehrere Straßen bremste der 46-Jährige plötzlich stark, so dass der Streifenwagen auffuhr. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 6000 Euro.

Der Mann sprang sofort aus seinem Fahrzeug, reagierte aggressiv und stürmte auf die Beamten zu. Diese mussten unmittelbaren Zwang anwenden, um ihre Maßnahmen fortzusetzen. Bei der folgenden Kontrolle wies sich der Fahrer mit falschen Papieren aus. Zudem bedrohte er die Beamten und führte ein Messer mit sich. Die Polizisten stellten den Führerschein des Mannes sicher und leiteten entsprechende Strafverfahren ein.

Von DNN

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken