Online-Angebot


Dresdner Firma hält trotz echten Weihnachtsmärkten an virtuellem Marktplatz fest

Die Dresdner Unternehmer Johannes Rasch (li.) und Leopold Eißner haben 2020 einen Virtuellen Weihnachtsmarkt ins Netz gestellt, um Händlern und Herstellern eine Plattform für ausgefallene "echte" Weihnachtsmärkte zu bieten. Das Format hat sich seither so etabliert, dass das Angebot auch parallel zu den realen Weihnachtsmärkten fortgeführt wird.

Die Dresdner Unternehmer Johannes Rasch (li.) und Leopold Eißner haben 2020 einen Virtuellen Weihnachtsmarkt ins Netz gestellt, um Händlern und Herstellern eine Plattform für ausgefallene "echte" Weihnachtsmärkte zu bieten. Das Format hat sich seither so etabliert, dass das Angebot auch parallel zu den realen Weihnachtsmärkten fortgeführt wird.

Loading...

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen