Hilfsprojekt


Dresden: Integrationsprojekt mit rund 40.000 Euro gefördert – Hilfe kommt nicht nur Asylbewerbern zugute

„Chancen für die Chancenlosen“ bietet Menschen in schwierigen Lebenssituationen Arbeitsgelegenheiten: Mohamed Ali aus Tunesien, Mahmood aus Pakistan und Projektleiter Rainer Pietrusky (v.l.) sammeln an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 10 im Ostragehege Müll von den Wiesen.

„Chancen für die Chancenlosen“ bietet Menschen in schwierigen Lebenssituationen Arbeitsgelegenheiten: Mohamed Ali aus Tunesien, Mahmood aus Pakistan und Projektleiter Rainer Pietrusky (v.l.) sammeln an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 10 im Ostragehege Müll von den Wiesen.

Loading...

Mehr aus Dresden

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen