Wieder zu Hause

Dresden: Fünfjähriger ausgebüxt

Ein Fünfjähriger aus Dresden machte sich am Donnerstag unbemerkt auf seinem Fahrrad davon.

Ein Fünfjähriger aus Dresden machte sich am Donnerstag unbemerkt auf seinem Fahrrad davon.

Dresden. Am Donnerstagvormittag hat ein Fünfjähriger aus Dresden-Leuben die Dresdner Polizeibeamten auf Trab gehalten. Wie die Polizei mitteilte, machte sich der Junge in den Morgenstunden unbemerkt auf seinem Fahrrad davon. Als die Mutter das Verschwinden bemerkte, rief sie sofort die Polizei. Wenig später begannen umfangreiche Suchmaßnahmen, Streifenteams und Suchhunde durchkämmten das Umfeld und auch ein Polizeihubschrauber wurde verständigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bevor dieser jedoch zum Einsatz kam, fiel der Junge einem Passanten am Elbufer auf – mehr als sechs Kilometer von der Wohnung entfernt. Er sprach den Knirps an meldete ihn bei der Polizei, die den Fünfjährigen kurze Zeit später unversehrt bei der Mutter absetzen konnten.

Als die Polizei den Jungen nach dem Grund seiner „Radtour“ fragte, sagte dieser, er wäre nur auf der Suche nach einem Spielplatz gewesen.

Von bw

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.