Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kommunal- und Europawahl

Dresden fehlen noch 1.000 Wahlhelfer

Für die Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai sucht die Landeshauptstadt dringend weitere 1000 Wahlhelfer.

Für die Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai sucht die Landeshauptstadt dringend weitere 1000 Wahlhelfer.

Dresden. Für die Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai sucht die Landeshauptstadt dringend weitere 1000 Wahlhelfer. In den meisten Stadtbezirken, insbesondere in Prohlis und Leuben und den Ortschaften sind noch Plätze frei, teilt die Stadt mit. Freiwillige können sich auch für die Briefwahlauszählung im Gymnasium Bürgerwiese anmelden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für den Wahltag am 26. Mai zahlt die Stadt Dresden je nach Funktion (Wahlvorsteher, Schriftführer oder Beisitzer) zwischen 65 und 95 Euro. Die Stadtverwaltung bereitet Wahlvorsteher und Schriftführer mit Schulungen auf ihre Tätigkeit vor. Zusätzlich steht im Vorfeld der Wahl ein Download mit den wichtigsten Eckpunkten auf der Website der Wahlbehörde zur Verfügung.

Die AG Wahlhelfer sucht ebenfalls Reservewahlhelfer. Der Einsatz erfolgt kurzfristig am Wahltag, falls die bereits berufenen Wahlhelfer ausfallen. Wenn kein Einsatz erfolgt, erhalten die Beteiligten einmalig 10 Euro.

Interessierte können sich unter www.dresden.de/wahlhelfer, Telefon 0351-4881118, wahlhelfer@dresden.de oder bei der AG Wahlhelfer vor Ort (Theaterstraße 6, 2. Etage, Raum 2|227) anmelden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.