Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Fahrer nach Verfolgungsjagd auf Dohnaer Straße in Dresden gestoppt – Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer eines Toyota Corolla hat am Dienstagabend versucht vor einer Verkehrskontrolle zu fliehen.

Der Fahrer eines Toyota Corolla hat am Dienstagabend versucht vor einer Verkehrskontrolle zu fliehen.

Dresden. Der Fahrer eines Toyota Corolla hat am Dienstagabend versucht vor einer Verkehrskontrolle zu fliehen. Wie die Polizei mitteilte, wollten Beamte den Toyota kurz vor 19 Uhr für eine Verkehrskontrolle auf der Gamigstraße stoppen. Statt anzuhalten erhöhte der Fahrer das Tempo und fuhr über Dohnaer Straße und Tornaer Straße zum Tornaer Ring, ohne auf rotes Ampellicht und Tempolimits zu achten. Dort versuchten er und zwei weitere Fahrzeuginsassen zu Fuß zu fliehen, konnten aber von den Polizisten gestellt werden. Der 44-jährige Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis und stand wie auch seine zwei Begleiter unter Drogeneinfluss. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Methamphetamine. Außerdem hatte das Trio eine geringe Menge Crystal bei sich. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme bei dem Deutschen und fertigten die entsprechenden Anzeigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei sucht nun Zeugen und insbesondere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Toyota gefährdet worden sind. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Von bw

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen