Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Volksverhetzung

Antisemitischer Schriftzug an Erinnerungstafel in Dresden entdeckt

Die Polizei ermittelt wegen eines antisemitischen Schriftzuges (Symbolbild).

Die Polizei ermittelt wegen eines antisemitischen Schriftzuges (Symbolbild).

Dresden. In den vergangenen Tagen wurde eine Gedenktafel an der Radeburger Straße beschmiert. Die Täter malten mit schwarzem Permanentmarker einen antisemitischen, etwa 0,5 Meter großen Schriftzug an die Erinnerungstafel an das „Judenlager Hellenberge“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Sachschaden wurde bisher noch nicht angegeben. Der Staatsschutz der Polizei Dresden hat die Untersuchungen aufgenommen und ermittelt wegen Volksverhetzung.

Von cs

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.