Beim Hofgang

Drei Abschiebehäftlinge in Dresden entwischt

Das Gebäude ist mit einem Zaun gesichert.

Das Gebäude ist mit einem Zaun gesichert.

Dresden. Während eines Hofgangs ist am Samstag drei im Abschiebegefängnis an der Hamburger Straße untergebrachten Männern die Flucht gelungen. Trotz Überwachung durch Justizbeamte und Kameratechnik kletterte das Trio über einen Zaun und verschwand. Zuerst hatte die Sächsische Zeitung berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie das Lagezentrum der Polizei am Sonntagnachmittag bestätigte, wird weiterhin nach den zwei Tunesiern und einem Marokkaner gefahndet.

Das Abschiebegefängnis war im Dezember 2018 in Betrieb gegangen. Es verfügt über rund 60 Plätze, davon sind 34 für den Ausreisegewahrsam vorgesehen. Untergebracht werden hier ausreisepflichtige Flüchtlinge, bei denen die Behörden befürchten, dass sie sich durch Flucht oder Untertauchen der Abschiebung entziehen. Die Unterbringung muss von einem Richter angeordnet werden.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen