Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

22. Ausgabe

Der neue Organisator des Dresdner Elbeschwimmens tritt in große Fußstapfen

Der 33-jährige Johannstädter Daniel Baumann ist neuer Cheforganisator des Dresdner Elbeschwimmens.

Der 33-jährige Johannstädter Daniel Baumann ist neuer Cheforganisator des Dresdner Elbeschwimmens.

Dresden. Daniel Baumann tritt in große Fußstapfen. Der 33-jährige ist dieses Jahr zum ersten Mal alleiniger Cheforganisator des Dresdner Elbeschwimmens. Geplant war der Führungswechsel schon länger, doch der plötzliche Tod seines Vorgängers Dietrich Ewers im vergangenen Oktober traf Baumann wie viele andere Dresdner unerwartet. Im Griechenland-Urlaub verunglückte der 79-Jährige während ei­ner Wanderung tödlich. "Wir waren Freunde und ich habe in Dietrich ein Vorbild gesehen. Was er alles für die Gesellschaft geleistet hat, ist beeindruckend", sagt der gelernte Umweltingenieur und langjährige Nachbar von Ewers. Der Dresden-Marathon, die vietnamesischen Gärten und der Aufzug an der Brühlschen Terrasse sind nur drei von zahlreichen Projekten, für die sich das Dresdner Original Ewers leidenschaftlich einsetzte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den letzten drei Jahren organisierten Ewers und Baumann das Elbeschwimmen gemeinsam – das Heft in der Hand hatte bis zum Schluss jedoch Ewers. „Er wollte und konnte nicht aufhören. Das Elbeschwimmen ist sein Baby“, erzählt Baumann. 1998 stellte der ehemalige SPD-Kommunalpolitiker das erste Elbeschwimmen auf die Beine. Damals wagten sich gerade einmal 80 Teilnehmer in die Elbe. Über die Jahre stieg die Teilnehmerzahl immer weiter an: Am Sonntag rechnet Baumann nach einem Besucherrekord im letzten Jahr wieder mit rund 2 000 Elbeschwimmern. Mittlerweile reisen die Teilnehmer aus ganz Sachsen und Berlin an.

Nachfolger hält an den Grundprinzipien fest

Aufgrund der bisherigen Erfolgsgeschichte will Neu-Organisator Baumann das Konzept der Veranstaltung nicht auf den Kopf stellen: „Das Schwimmen soll genauso stattfinden, wie es bei Dietrich war“, betont der Johannstädter. Das heißt: Es ist keine Voranmeldung nötig, die Teilnahme ist kostenlos und nach der sportlichen Abkühlung in der Elbe gibt es am Fährgarten Johannstadt kostenlos Bier und Bratwurst. „Diese Unkompliziertheit macht das Elbeschwimmen so attraktiv“, weiß Baumann. Spendiert wird die kulinarische Belohnung von Jens Bauermeister, Geschäftsführer des Fährgartens, der gleichzeitig größter Sponsor der Veranstaltung ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vereinsgründung für eine bessere Organisation

Im Gegensatz zu Ewers gründete sein Nachfolger den eingetragenen Verein Dresdner Elbeschwimmen. Neu ist dieses Jahr auch das Engagement des Fördervereins der Dresdner Kulturhauptstadtbewerbung 2025, der 2000 gelbe Badekappen für die Schwimmer bereitstellt.

Der aktuell niedrige Wasserstand der Elbe bereitet Baumann vor seinem ersten Schwimmen als Cheforganisator keine Sorgen. Im Ge­genteil: Viel Wasser würde das Aussteigen für die Schwimmer schwieriger machen. Meistern die Teilnehmer diesen letzten Schritt, erwartet sie laut Baumann eine Überraschung: „Die Schwimmer werden bei der Ankunft von Dietrich begrüßt.“ Was genau es damit auf sich hat, wollte der neue Veranstalter aber nicht verraten.

Infos zur Teilnahme am 22. Elbeschwimmen

Start: Das 22. Elbeschwimmen beginnt um 10 Uhr stromabwärts vom Blauen Wunder am linken Elbufer in Höhe der Regerstraße. Die Rucksäcke der Teilnehmer werden per LKW zum Fährgarten Johannstadt transportiert.

Teilnahmevoraussetzungen:

Mitschwimmen kann jeder. Es gibt keine Altersbegrenzung, jedoch sollten sich alle Teilnehmer zutrauen, die 3,5-Kilometer-Strecke zu bewältigen.

Ende: Die Ankunft der Schwimmer am Fährgarten erfolgt je nach Tempo zwischen 10.30 und 11 Uhr.

Witterung: Das Schwimmen findet bei jedem Wetter statt – solange der Elbpegel unter 3,50 Meter ist.

Kosten: Zur Finanzierung der anwesenden Rettungskräfte wird um eine kleine Spende gebeten.

Von Aaron Wörz

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.