Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Nach mehrwöchiger Sperrung

Das Ersatzteil für den Bramschtunnel ist da

Beide Tunnelröhren können wieder befahren werden.

Beide Tunnelröhren können wieder befahren werden.

Dresden.Der Bramschtunnel, der den Dresdner Westen mit der Innenstadt verbindet, ist wieder beidseitig befahrbar. Das teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage mit. Seit fast drei Wochen war die stadteinwärtige Tunnelröhre gesperrt. Der Verkehr wurde durch die stadtauswärtige Röhre umgeleitet, beiden Fahrtrichtungen stand so nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Steuerung der Lüfter war ausgefallen“, so Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen). Die Lieferzeit für das Ersatzteil sei länger als gewöhnlich gewesen. „Die derzeit eingeschränkte Logistik hat zu einem Lieferverzug geführt.“ Mittlerweile haben Monteure das defekte Bauteil ausgetauscht, die Anlage eingerichtet und wieder programmiert.

Vor der Verkehrsfreigabe hätten ausgiebige Tests absolviert werden müssen. Nach einer Straßenreinigung und dem Abtransport der Sperrzäune sowie Warnbaken durch weitere Dienstleister wurde jetzt der Verkehr für die stadteinwärtige Tunnelröhre wieder frei gegeben.

Von tbh

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.