Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

EncroChat-Daten

Dank französischer Daten: Staatsanwaltschaft Dresden klagt mutmaßlichen Drogenhändler an

Der 6-Jährige soll sich wegen Drogenhandels in nicht geringer Menge und Beihilfe vor dem Landgericht Dresden.

Der 6-Jährige soll sich wegen Drogenhandels in nicht geringer Menge und Beihilfe vor dem Landgericht Dresden.

Dresden.Als französische Ermittler unlängst verschlüsselte Daten des Anbieters „Encrochat“ knackten, fanden sie darauf auch für Dresden relevante Details. Diese führten nun zur Anklage gegen einen 26-Jährigen wegen Drogenhandels in nicht geringer Menge und Beihilfe vor dem Landgericht Dresden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Iraker soll mindestens vier Kilogramm Crystal zu unterschiedlichen Zeitpunkten zwischen März und Mai 2020 gekauft und weiterkauft haben. Außerdem steht der Handel mit 20 Gramm Kokain auf der Liste der Staatsanwaltschaft. Dabei handelte er einmal auch im Auftrag eines 28-jährigen Deutsch-Irakers, gegen den bereits gesondert Anklage erhoben worden ist.

Der Verdächtige wurde bereits am 27. Januar verhaftet und sitzt seither in Untersuchungshaft. Zu den Tatvorwürfen schweigt der 26-Jährige, der bereits vorbestraft ist.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.