Covid-19

Coronavirus: Messe Babywelt in Dresden wird verschoben

Die beliebte Messe Babywelt wird aufgrund des Coronavirus nun auf Anfang Juni verschoben.

Die beliebte Messe Babywelt wird aufgrund des Coronavirus nun auf Anfang Juni verschoben.

Dresden. Die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland sowie die Ankündigungen der Spitzenpolitiker, Veranstaltungen mit mehr als 1 000 Teilnehmern zu untersagen, haben den Veranstalter Fleet Events aus Hamburg dazu bewogen, die Messe Babywelt in Dresden für dieses Wochenende abzusagen. Die beliebte Babymesse soll nun am 6. und 7. Juni stattfinden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir halten uns bei der Beurteilung an die anerkannten Richtlinien des Robert Koch-Instituts sowie die darauf basierenden Empfehlungen der zuständigen Ämter, mit denen wir in regelmäßigem Austausch stehen“, sagte Thomas Köhl, Geschäftsführer von Fleet Events. Es sei ein schwerer Schritt, da Aussteller und das Babywelt-Team über einen langen Zeitraum intensiv an einer Veranstaltung gearbeitet haben. „Wir hoffen sehr auf das Verständnis von Ausstellern und Besuchern“, so Köhl weiter.

Aktuelle Hinweise für Aussteller und Besucher werden in den nächsten Tagen auf der Seite www.babywelt-dresden.de veröffentlicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von DNN

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen