Newsletter „DNN Update“

Bürgermeisterpoker bleibt Hängepartie

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, sagt der Volksmund. Auf die ausstehende Wahl neuer Fachbürgermeister in Dresden trifft dieser Spruch leider nicht zu. Denn da kommt weiterhin gar nichts. Nada, niente, nothing! Auch am Donnerstag wird der Stadtrat keine Neuen berufen.

Der Plan geht nicht auf: Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

Der Plan geht nicht auf: Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

Da OB Dirk Hilbert die Riege auf sechs Bürgermeister verkleinern will, muss zunächst die Hauptsatzung geändert werden. Das könnte der Stadtrat noch rechtzeitig schaffen. Aber in Kraft tritt die Änderung erst mit der Veröffentlichung im Amtsblatt. Das wird bis Donnerstag nichts. Und ob am Ende die Mehrheit von CDU, Grünen und Linken steht, bleibt auch noch abzuwarten. Es ist definitiv nicht ausgeschlossen, dass die Posten über den Jahreswechsel verwaist bleiben.

Und das Publikum reibt sich angesichts dieser Posse langsam die Augen wund...

 

Zitat des Tages

Das Skat-Spiel ist ein perfektes Medium, um die aktuelle Diskussion um Karl May und seine Geisteshaltung im Spannungsfeld zwischen seiner Zeit und unserem Heute neu zu beleuchten.

Volkmar Kunze

Geschäftsführer der Karl-MayMuseum gGmbH und Vorstandsvorsitzender der Karl-May-Stiftung zu einem Karl-May-Kartenspiel als Belohnung für Spenden

Die Corona-Nachrichten

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Corona-Zahlen: Unser Überblick für Dresden und Sachsen - Wie viele Menschen sind in Dresden und Sachsen mit Corona infiziert? Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen für Ihre Region – laufend aktualisiert. Jetzt lesen

Corona in Dresden: Inzidenz bleibt unter 100 - Die Zahl der bekannten aktiven Coronainfektionen in Dresden sinkt immer weiter. Die Inzidenz ist ebenfalls gesunken, wenn auch nur sehr leicht.. Jetzt lesen

Neue Corona-Varianten breiten sich in Europa aus: Was bisher über BQ.1 und BQ.1.1 bekannt ist - Bald könnte die Omikron-Subtypen BQ.1 und BQ.1.1 das Infektionsgeschehen in der EU dominieren. Davon geht die EU-Seuchenschutzbehörde ECDC aus. Wir erklären, was das für die Corona-Lage bedeutet. Jetzt lesen

FDP fordert Ende der Isolationspflicht für Corona-Infizierte - In Bayern, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein wurde sie bereits aufgehoben: Nun will die FDP im Bundestag die Isolationspflicht bundesweit kippen. „Wir brauchen keine staatlich fixierte Isolationspflicht“, heißt es am Samstag von den Liberalen. Jetzt lesen

 

Dresden und die Region

So soll der Standort des Technologiezentrums an der Gostritzer Straße einmal aussehen. Die beiden Riegel rechts im Bild sind bereits vollendet, der mittlere ist im Bau, für Nummer 4 und 5 (links) ist soeben der erste Spatenstich erfolgt. Das Gebäude ganz vorn im Bild war bereits Mitte der 1990er Jahre errichtet worden.

So soll der Standort des Technologiezentrums an der Gostritzer Straße einmal aussehen. Die beiden Riegel rechts im Bild sind bereits vollendet, der mittlere ist im Bau, für Nummer 4 und 5 (links) ist soeben der erste Spatenstich erfolgt. Das Gebäude ganz vorn im Bild war bereits Mitte der 1990er Jahre errichtet worden.

Mehr Platz für Start-ups: Technologiezentrum im Dresdner Süden baut an

Junge und innovative Unternehmen werden an der Gostritzer Straße bei Gründung und Entwicklung unterstützt. In dem Neubau könnten ab 2024 bis zu 500 Menschen einen Job finden. Jetzt lesen

Unsere Leseempfehlungen

 

Aus unserem Netzwerk

Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn fährt aus dem Bahnhof aus.

Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn fährt aus dem Bahnhof aus.

Deutschlandticket: VdK fordert gleichzeitige Einführung eines bundesweiten Sozialtickets

Im nächsten Jahr soll das Deutschlandticket für 49 Euro im Monat eingeführt werden. Der Sozialverband VdK drängt darauf, dass überall zusätzlich vergünstigte Sozialtickets erhältlich sind. Zudem mahnt VdK-Chefin Bentele vollständige Barrierefreiheit an. Jetzt lesen

 

Die Wüsten-WM in Katar

Noch nie war eine Fußball-Weltmeisterschaft so umstritten. Trotzdem rollt seit gestern in Katar der Ball. Alles rund um das Turnier gibt es in einem 64-seitigen Magazin im E-Paper der DNN. Direkt zum E-Paper geht es hier.

Und wie Sie das E-Paper als App auf ihr Mobilgerät bekommen (iOS oder Android), erfahren Sie am Ende dieses Newsletters.

Im DNN-E-Paper finden Se ein 64-seitiges Magazin zur Fußball-WM.

Im DNN-E-Paper finden Se ein 64-seitiges Magazin zur Fußball-WM.

 

Termine des Tages

9.30 Uhr: fit4future - An 30. Grundschule startet die Teilnahme an dem bundesweiten Fitness-Projekt. Tom Liebscher (Olympia-Sieger) kommt zum Auftakt für step der fit4fun-Foundation. Es geht um die Förderung von Bewegung, ausgewogener Ernährung, psychischer Gesundheit, geistiger Fitness sowie eines verantwortungsvollen Umgangs mit Suchtmitteln, zum Beispiel digitalen Medien. Seit 2016 konnten bereits mehr als 1 Million Kinder und Jugendliche an über 3000 Einrichtungen von der Initiative profitieren.

16 Uhr: Sitzung des Wohnbeirats der Landeshauptstadt Dresden - Themen sind der Jahresbericht zur Wohnungsmarktentwicklung und das Stadtentwicklungskonzept „Zukunft Dresden 2035+“.

 

Wer heute wichtig wird

Selten war die Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Nordosten für Berufseinsteiger so gut. Viele Stellen sind noch offen.

Selten war die Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Nordosten für Berufseinsteiger so gut. Viele Stellen sind noch offen.

Dem Deutschen Arbeitsmarkt gehen Millionen Arbeitskräfte verloren. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hat berechnet, wie sich die Zahl der Arbeitskräfte bis 2035 entwickelt - und macht Vorschläge, wie die Arbeitsmarktpolitik reagieren muss.

 

Gewusst wie – die Tipps für den Tag

 

Und dann war da noch ...

Schaustück: Die Kamera-Einheit ist bei diesem Vorführ-Cockpit direkt über dem Lenkrad angebracht, das Display rechts signalisiert einen fitten Fahrer.

Schaustück: Die Kamera-Einheit ist bei diesem Vorführ-Cockpit direkt über dem Lenkrad angebracht, das Display rechts signalisiert einen fitten Fahrer.

... der Plan, Autofahren sicherer zu machen - durch Technik, die Gedanken lesen kann

Harman nutzt die Neurowissenschaft, um das Autofahren sicherer und komfortabler zu machen. Das System erkennt und analysiert dank künstlicher Intelligenz das Fahrverhalten und greift unterstützend ein. Jetzt lesen

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag

Ihre Dirk Birgel

Chefredakteur

 

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Dirk Birgel: d.birgel@dnn.de

Und wenn Sie unseren Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie das hier tun: www.dnn.de/newsletter/

 

Hier geht‘s zur DNN-App

Exklusive News, Hintergründe und Meinungen immer schnell und rund um die Uhr!

iOS: Die DNN-App im App Store

Android: Die DNN-App bei Google Play

Hier geht's zum E-Paper der DNN

Die Zeitung von morgen schon am Abend lesen (Aktualisierung am Morgen) und mehrere Ausgaben handlich immer dabei.

iOS: Das E-Paper der DNN im App Store

Android: Das E-Paper der DNN bei Google Play

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen