Dresdner Neustadt

BRN-Aktivisten kündigen weitere Hausbesetzungen an

Mit einer Banneraktion und einem Schreiben kündigen anonyme Aktivisten Hausbesetzungen während des Sommers in Dresden an.

Mit einer Banneraktion und einem Schreiben kündigen anonyme Aktivisten Hausbesetzungen während des Sommers in Dresden an.

Dresden. Eine Gruppe von anonymen Aktivisten hat am Mittwoch in der Neustadt Banner mit der Aufschrift "Unsere Träume brauchen Räume" an den Häusern der Katharinenstraße 8 bis 10 angebracht. In einem Schreiben bekennt sich dieselbe anonyme Gruppe zu der Tat, die bereits während des Stadtteilfests Bunte Republik Neustadt (BRN) ein Haus an der Königsbrücker Straße scheinbar besetzte. Mit der Banneraktion wollen die Aktivisten laut eigener Aussage eine neue Welle von Hausbesetzungen in Dresden einläuten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit beiden Aktionen möchten die Aktivisten eine höhere Sensibilisierung für steigende Mieten sowie fehlenden Wohn- und Kreativraum in Dresden erreichen. Die Häuser an der Katharinenstraße sowie die Scheinbesetzung eines Hauses an der Königsbrücker Straße wurden von den Aktivisten bewusst ausgewählt, da sie dort den Bau von Luxusappartements und Eigentumswohnungen befürchten. "Die Neustadt braucht jedoch mehr bezahlbaren und sozialen Wohnraum, mehr Grünflächen, mehr selbstverwaltete Räume für Projekte, Kunst und Kultur", heißt es in der Mitteilung.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen