Kommunal- und Europawahl 2019

Briefwahl in Dresden ab sofort möglich

Statt an der Urne kann auch per Post gewählt werden.

Statt an der Urne kann auch per Post gewählt werden.

Dresden. Noch bis Ende kommender Woche werden in Dresden die Wahlbenachrichtigungen für die am 26. Mai anstehenden Europa- und Kommunalwahlen zugestellt. Insgesamt erhalten damit rund 440.000 Dresdner Post von der Stadtverwaltung. Zugleich lassen sich ab sofort die Unterlagen für die Briefwahl beantragen – entweder mit den jetzt zugestellten Wahlbenachrichtigungen oder di­­rekt über das Internet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um die Briefwahl zu beantragen, muss die Rückseite der Wahlberechtigung oder ein entsprechendes Formular im Netz ausgefüllt werden. Anschließend sendet die Stadt die Unterlagen für die Briefwahl zu. Der Versand ist kostenfrei.

Zugleich können alle Wahlberechtigte auch vom 29. April bis 24. Mai das Briefwahlbüro im Bürgersaal des Stadthauses an der Theaterstraße 11 bis 15 aufsuchen. Die Sofortbriefwahl ist montags bis freitags von jeweils 9 bis 18 Uhr möglich. Mitzubringen sind die Wahlberechtigung und der Personalausweis.

dresden.de/briefwahl

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen