Leipziger Vorstadt

Brennende Mülltonnen und fliegende Flaschen: Gruppe attackiert Streifenwagen

Einen Streifenwagen bewarfen die Menschen mit einer Flasche und anderen Gegenständen (Symbolbild).

Einen Streifenwagen bewarfen die Menschen mit einer Flasche und anderen Gegenständen (Symbolbild).

Dresden. Am Montagabend hat eine Gruppe Menschen einen Funkstreifenwagen attackiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen meldeten per Notruf, dass sich etwa zwei Dutzend Menschen am Königsbrücker Platz zu einem Aufzug formierten und dabei bengalische Fackeln sowie Nebeltöpfe anzündeten. Als die Beamten eintrafen, zog die Gruppe Mülltonnen auf die Fahrbahn und setzte diese in Brand.

Außerdem wurde ein Streifenwagen aus der Gruppe heraus mit einer Flasche und anderen Gegenständen beworfen. Anschließend liefen die Personen in unterschiedliche Richtungen davon. Die Beamten blieben unverletzt.Die Polizisten konnten anschließend im Umfeld neun Menschen stellen. Der Staatsschutz ermittelt wegen schweren Landfriedensbruch und prüft dabei auch, inwieweit die neun Personen damit im Zusammenhang stehen.

Von lg

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen