An der Eisenbahn

Nach Brand im Industriegelände Dresden: Papierberg in Flammen

Die Einsatzstelle bei Tageslicht.

Die Einsatzstelle bei Tageslicht.

Dresden. Auf dem Areal im Dresdner Industriegelände, das bei einem Großbrand am letzten Juniwochenende schwere Schäden davon trug, laufen weiterhin die Aufräumarbeiten. Dabei ist am Donnerstagmorgen erneut ein Feuer ausgebrochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Feuerwehr mitteilt, qualmte es aus einem gut 250 Kubikmeter großen Papierberg, der zum Abtransport bereitlag. Die Einsatzkräfte bekämpften die Flammen unter anderem mit dem Wasserwerfer eines Tanklöschfahrzeugs. Ein Bagger zog derweil das Papier auseinander, um die Löschmaßnahmen zu unterstützen. Verletzt wurde bei dem erneuten Feuer niemand.

Bei dem ursprünglichen Brand war eine Lagerhalle fast komplett zerstört worden. Auch mehrere Bandproberäume und der Techno-Club "Sektor Evolution" trugen Schäden davon. Erst nach mehreren Tagen waren die Flammen gelöscht. Die erhalten gebliebenen Räume durften erst am 30. Juni wieder betreten werden. Hinweise auf Brandstiftung hatten sich nicht ergeben, die genau Brandursache ist aber noch ungeklärt.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.