Dresden-Leipziger Vorstadt

Betrunkener verletzt Fußgänger auf Hansastraße lebensbedrohlich

Symbolbild.

Symbolbild.

Dresden. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansastraße in der Leipziger Vorstadt hat ein Fußgänger am Donnerstagmorgen lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Der 49-jährige wurde auf Höhe der Kleingärten gegen 4.05 Uhr vom Hyundai eines 23-Jährigen erfasst, der in Richtung Stadtgrenze unterwegs war. Der Unfallfahrer war betrunken, wie Polizisten bei der Unfallaufnahme bemerkten. Ein Test ergab einen Wert von mehr als 0.5 Promille.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Bundesstraße war im Zuge der Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt.

Die Polizei bittet Zeugen um ihre Hilfe bei der Aufklärung der Unfallursache. Wer zum Unfallzeitpunkt auf der Hansastraße unterwegs war und weitere Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 zu melden.

Von uh

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken