Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Attacke auf Regionalbahn

Besprühter Zug als Protest gegen Nazi-Festival

Keinen schönen Geburtstag wünschen die Gegner des Nazi-Festivals in Ostritz – und nehmen dabei Bezug auf den Geburtstag von Adolf Hitler am 20. April.

Keinen schönen Geburtstag wünschen die Gegner des Nazi-Festivals in Ostritz – und nehmen dabei Bezug auf den Geburtstag von Adolf Hitler am 20. April.

Dresden/Ostritz. Gegner des Neonazi-Festivals in Ostritz haben mit einem außergewöhnlichen Protest auf die für dieses Wochenende in der ostsächsischen Gemeinde geplanten Veranstaltung reagiert. Unbekannte besprühten einen Zug der Länderbahn mit dem Schriftzug „Unhappy Birthday“. Übersetzt heißt das so viel wie „Kein schöner Geburtstag“ und bezieht sich auf diesen Freitag, den 20. April – dem Geburtstag von Adolf Hitler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Zug pendelt auf der Linie zwischen Dresden und Görlitz, über die viele der rechtsextremen Teilnehmer des Festivals anreisen werden. Neben dem Slogan ist auf dem Zug auch eine Karikatur von Adolf Hitler gesprüht, die von einer Faust geboxt wird. Bei Graffiti auf Zügen handelt es sich um Sachbeschädigung und somit um eine Straftat.

Zu dem Festival werden an diesem Wochenende bis zu 1000 Rechtsextreme aus ganz Deutschland, aber auch anderen Ländern Europas erwartet. Hinter der Veranstaltung mit dem Namen „Schild-und-Schwert“ steckt die rechtsextreme NPD. Eine große Allianz aus Vertretern der Gesellschaft und Politik will gegenhalten, plant ihrerseits in der Gemeinde an der polnischen Grenze verschiedene Gegenveranstaltungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei sieht sich indes mit einem Großaufgebot vorbereitet. Bereits am Freitag hatten sich dazu unter anderem überall an den größeren Bahnhöfen Beamte bereitgehalten.

Von seko

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.