Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Weihnachtsmärkte öffnen

Beleuchtungsprobe auf dem Striezelmarkt - Lichterglanz hinter Betonbarrieren

Licht an auf dem Dresdner Striezelmarkt - zunächst testweise.

Licht an auf dem Dresdner Striezelmarkt - zunächst testweise.

Dresden.Lichterglanz, Riesenstriezel, Pflaumentoffel und Weihnachtspyramide: Das vorweihnachtliche Treiben in Sachsen nimmt in der neuen Woche Fahrt auf. «Die Weihnachtsmärkte sind vorbereitet, Plätzchen- und Stollenbäcker sind fleißig am Werk», sagt Doreen Burgold vom Tourismusverband Erzgebirge. Alljährlich zieht es mehrere Millionen Menschen vor allem auf die großen Märkte wie in Dresden und Leipzig. Auch in diesem Jahr werden wieder Vorkehrungen gegen terroristische Anschläge getroffen, ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf dem 584. Striezelmarkt in Dresden wird nach einem Gottesdienst am Mittwoch (28. November) Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) die große Weihnachtspyramide anschieben, den Christstollen anschneiden und die Stücke an Besucher verteilen. Bis Weihnachten werden auf der Striezelmarktbühne und im Märchenhaus Geschichten erzählt, im Pflaumentoffel- und im Knusperhaus wird gebastelt, im Wichtelkino flimmern Filme über die Leinwand. In der Weihnachtsbäckerei backen Kinder Plätzchen. Besonderer Gast in diesem Jahr ist das Nürnberger Christkind. Es soll bei einer Stippvisite mit Oberbürgermeister und Stollenmädchen beim traditionellen Christbaumschmücken am 22. Dezember einen Weihnachtsbaum dekorieren. Im vergangenen Jahr kamen rund zwei Millionen Besucher zum Striezelmarkt.

Auf dem Markt will die Polizei mit einer mobilen Polizeiwache für Sicherheit sorgen, auch Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes und des Ordnungsamtes sind im Einsatz. Eine Einsatzgruppe des Stadtordnungsdienstes läuft Streife.

Zudem sollen wie in den vergangenen Jahren Betonelemente vor Attacken schützen. Neu sind zwei mobile Schranken an den Zufahrten und mit Wasser gefüllte Indutainer, faltbare Container, sowie mobile Fahrzeugsperren. Das Sicherheitskonzept sei wie jedes Jahr angepasst worden, sagt der Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, Robert Franke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch in Leipzig werden auf den Hauptachsen zum Weihnachtsmarkt laut Stadt zusätzlich zu schon bestehenden Poller-Anlagen Betonsperren aufgestellt. Die Polizei werde verstärkt Streife laufen, heißt es. Der Markt öffnet schon am Dienstag, einen Tag eher als in Dresden.

Der Weihnachtsmann kommt allerdings erst am 1. Dezember mit dem Zug auf dem Hauptbahnhof an und fährt dann mit der Kutsche auf den Markt vor dem Rathaus. Das Geschehen verteilt sich über die gesamte Innenstadt. Vor der Alten Börse befindet sich der historische Weihnachtsmarkt «Alt Leipzig» mit unter anderen Töpfern, Korbflechtern, Steinmetzen und Bogenbauern. Die Wichtelwerkstatt steht auf dem Augustusplatz, ebenso das Finnische Weihnachtsdorf, das Südtiroler Dorf, die Kindereisenbahn, Karussells und Riesenrad.

Fast zwei Meter große Figuren von Bergmann, Engel und Schneemann sowie Räuchermann, eine zwölf Meter hohe Weihnachtspyramide, eine Riesenspieldose und ein fünf mal zwei Meter großer Schwibbogen sind in Chemnitz deutlicher Hinweis auf das nahe Erzgebirge, das Weihnachtsland schlechthin. Für die Sicherheit wurden auf einigen Zufahrtswegen mit Sand befüllte Container und große Pflanzkübel aufgestellt.

Allein im Erzgebirge gibt es laut Tourismusverband etwa 50 Weihnachtsmärkte. Am 1. Dezember wird auf dem Weihnachtsmarkt in Annaberg-Buchholz die neue Wichtelstadt präsentiert. Der Markt beginnt mit einer «lebendigen Marktpyramide». Neben Herzog Georg dem Bärtigen, Rechenmeister Adam Ries und der Montanunternehmerin Barbara Uthmann steigen 15 weitere Figuren symbolisch von ihrem Sockel und treten vor die Besucher. Lichterglanz, Neujahrs- und Weihnachtsschauen sowie festliche Konzerte dauern laut Tourismusverband teilweise bis Maria Lichtmess am 2. Februar.

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.