Verbotenes Treffen

Bei Polizeikontrolle: Jugendlicher greift Beamten an

Der 16-Jährige holte aus, um einen Polizisten zu schlagen (Symbolbild).

Der 16-Jährige holte aus, um einen Polizisten zu schlagen (Symbolbild).

Dresden. Ein 16-Jähriger hat in der Nacht zu Mittwoch einen Polizisten angegriffen. Der Teenager hatte sich zusammen mit weiteren Jugendlichen auf einem Wirtschaftsweg nahe der Bergstraße getroffen, obwohl das laut der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung momentan nicht erlaubt ist. Als die Beamten das Grüppchen gegen 0.45 Uhr kontrollieren wollten, beleidigte der 16-Jährige die Ordnungshüter und versuchte, einen von ihnen zu schlagen. Die Polizisten konnten ihn überwältigen und brachten ihn zu seinen Erziehungsberechtigten. Verletzt wurde niemand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 16-jährige Deutsche muss sich nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und wegen Beleidigung verantworten. Außerdem erhielten er und drei 15-, 18- und 19-Jährige Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung.

Von ttr

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken