Internationaler Chemiewettbewerb

Bei diesem Schüler stimmt die Chemie – Dresdner unter den Besten aus Deutschland

Johannes Knupfer vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium, Haydnstraße 49, ist der beste Teilnehmer aus Deutschland.

Johannes Knupfer vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium, Haydnstraße 49, ist der beste Teilnehmer aus Deutschland.

Dresden. Bereits zum siebten Mal vertraten Schülerinnen und Schüler des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC Deutschland exklusiv im Internationalen Chemiewettbewerb. Veranstaltet wurde dieser Wettbewerb vom Royal Australian Chemical Institute. Am besten schnitt Johannes Knupfer vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium, Haydnstraße 49, in Dresden ab. Gemeinsam mit Ben Zähler aus Wuppertal ist Knupfer der erfolgreichste Teilnehmer Deutschlands und wurde am Freitag in Berlin mit dem „Award of Excellence“ im Rahmen des größten MINT-EC-Netzwerkwerktreffens, dem Hauptstadtforum MINT400, ausgezeichnet. Mehr als 1500 Schüler von 110 MINT-EC-Schulen vertraten Deutschland exklusiv im Internationalen Chemiewettbewerb, der einmal jährlich ausgerichtet wird. Mit jeweils 29 von 30 möglichen Punkten und sind Knupfer und Zähler Deutschlands beste Teilnehmer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Der Wettbewerb fördert die Begeisterung für Chemie und Naturwissenschaften. Davon profitiert nicht nur unsere Branche, sondern die ganze Gesellschaft. Gerade im internationalen Vergleich zu bestehen, spornt an“, freut sich Dr. Matthias Hanisch, Mitarbeiter vom Verband der Chemischen Industrie.

Der Fonds der Chemischen Industrie macht durch seine Förderung die Teilnahme der MINT-EC-Schulen seit 2012 möglich. MINT-EC-Schulen sind Mitglieder im Verein des Mathematisch-naturwissenschaftlichen Excellence-Centers an Schulen. Ziel des Vereins ist es, Schüler für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern und sie darin zu fördern. Durch ein Auswahlverfahren können ausgewählte Gymnasien Teil des Schulnetzwerkes werden.

Das Royal Australian Chemical Institute (RACI) lobt den Wettbewerb jährlich für die letzten beiden Jahrgänge der Sekundarstufe II aus. Dabei gilt es, einen Multiple-Choice-Test mit 30 Aufgaben in einer Stunde zu lösen. Die Aufgaben werden vom RACI erstellt und zentral ausgewertet. Weltweit wurde der Wettbewerb seit 1982 in mehr als 21 Ländern an 1400 Schulen und mit über 100 000 Schüler durchgeführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Carolin Seyffert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen