Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Öffentlichkeitsfahndung

Banküberfall in der Dresdner Neustadt – Täter flüchtig

Der Täter trug einen weißen Mundschutz und eine schwarze Jacke mit auffälligen weißen Streifen an den Ärmeln.

Der Täter trug einen weißen Mundschutz und eine schwarze Jacke mit auffälligen weißen Streifen an den Ärmeln.

Dresden. Die Dresdner Polizei fahndet nach einem Bankräuber. Wie die Beamten mitteilen, betrat der Mann am Donnerstag gegen 9.45 Uhr eine Bankfiliale an der Königsbrücker Straße und bedrohte eine Angestellte sowie anwesende Kunden mit einer Pistole. Der Räuber forderte die Herausgabe von Bargeld. Daraufhin erhielt er mehrere tausend Euro, steckte diese in eine Papiertüte und flüchtete. Verletzt wurde niemand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die alarmierten Polizisten fahndeten umgehend nach dem Täter, jedoch blieb dies zunächst ohne Erfolg. Der Tatverdächtige war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, von stämmiger Statur und Brillenträger. Laut Zeugen hat er graue Haare und einen slawischen Akzent. Auffällig waren ein weißer Mundschutz und eine schwarze Jacke mit weißen Streifen an den Ärmeln, die er zur Tatzeit trug.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kennt die abgebildete Person? Hinweise hierzu nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351/4832233 entgegen.

Von na

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.