Altertümliches Medium für neuen Zugang zu Kinderrechten

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert. Sie wurde am Freitag an das erste Stadtbezirksamt übergeben und soll künftig in vielen Bürgerbüros der Stadt zu hören sein.
01 / 06

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert. Sie wurde am Freitag an das erste Stadtbezirksamt übergeben und soll künftig in vielen Bürgerbüros der Stadt zu hören sein.

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert.
02 / 06

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert.

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ - hier Milena, Malika und Jamila - haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert.
03 / 06

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ - hier Milena, Malika und Jamila - haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert.

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert. Bei jungen Menschen soll alte Technik Fragen auslösen, bei älteren Erinnerungen.
04 / 06

Kinder und Jugendliche vom „Jungen Radio“ haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine „Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten“ produziert. Bei jungen Menschen soll alte Technik Fragen auslösen, bei älteren Erinnerungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Kinder und Jugendliche vom "Jungen Radio" haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine "Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten" produziert. Sie wurde am Freitag an das erste Stadtbezirksamt übergeben und soll künftig in vielen Bürgerbüros der Stadt zu hören sein. (Foto: Stadtverwaltung)
05 / 06

Kinder und Jugendliche vom "Jungen Radio" haben in einer gemeinsamen Initiative der Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dresden, Anke Lietzmann, und der Radio-Initative Dresden e.V. eine "Goldene Kassette der Kinderrechte auch in Corona-Zeiten" produziert. Sie wurde am Freitag an das erste Stadtbezirksamt übergeben und soll künftig in vielen Bürgerbüros der Stadt zu hören sein. (Foto: Stadtverwaltung)

Die „Goldene Kassette der Kinderrechte“ soll in Bürgerbüros und Jugendhäusern in Dresden einen Einblick in die Bedürfnisse und Rechte der Jüngsten in der Gesellschaft vermitteln. Bewusst wird dabei auf altertümliche Technik gesetzt.
06 / 06

Die „Goldene Kassette der Kinderrechte“ soll in Bürgerbüros und Jugendhäusern in Dresden einen Einblick in die Bedürfnisse und Rechte der Jüngsten in der Gesellschaft vermitteln. Bewusst wird dabei auf altertümliche Technik gesetzt.

Anzeige

Update

Podcast