Blaues Wunder

Ärger für Biergarten-Betreiber in Dresden: Sie bewirteten etwa 100 Menschen

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden. Die Polizei hat gegen drei Biergarten-Betreiber Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Verordnung gefertigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei einer Streife war den Beamten eine größere Menschenansammlung in der Nähe des Blauen Wunders aufgefallen. Etwa 100 Menschen verzehrten entgegen der Sächsischen Corona-Verordnung auf dem Gelände eines Biergartens Getränke und Speisen.

Die Verantwortlichen des Biergartens müssen nun mit Geldstrafen von bis zu 2.500 Euro rechnen.

Von fg

Mehr aus Dresden

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen