Wegen Bauarbeiten

Ab Montag gilt Tempo 80 auf A4 zwischen Dresden und Hermsdorf

Symbolbild.

Symbolbild.

Dresden. Von Montag bis zum 24. August gilt auf der Autobahn 4 zwischen den Abfahrten Dresden-Flughafen und Hermsdorf Tempo 80. Grund dafür sind Arbeiten an drei in diesem Abschnitt gelegenen Brücken, wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) informiert. Dafür muss die Fahrbahn in beiden Richtungen auf je zwei Fahrstreifen verengt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Bauzeit werden Betonschutzwände an drei Brücken installiert. Sie sollen verhindern, dass Autos oder Laster, die von der Fahrbahn abkommen, auf die unter der Autobahn hindurchführenden Straßen stürzen. An zwei der Brücken gibt es bereits solche Bauten, die jedoch aus Stahl bestehen und nicht so widerstandsfähig sind. Die dritte Brücke erhält erstmalig einen Schutz. Die Baukosten im niedrigen sechsstelligen Bereich werden aus einem Bundesprogramm bezahlt.

Zudem wird es ab dem 10. September baubedingte Einschränkungen an der Anschlussstelle Hermsdorf geben. Auch dort wird die sogenannte passive Schutzeinrichtung nachgerüstet. In Fahrtrichtung Dresden ist deshalb eine Sperrung der Abfahrt aus Görlitz und Auffahrt in Richtung Dresden vom 10. September bis 2. Oktober vorgesehen. Auf der Gegenseite wird sie voraussichtlich vom 8. bis 30. Oktober andauern. Eine Umleitung wird über die Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla eingerichtet.

Von uh

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen